Klavier spielen lernen – Vor- und Nachteile

Viele Menschen wollen Klavier spielen lernen, und das aus den unterschiedlichsten Gründen heraus. Dabei kann das Erlernen eines Instruments viele Vorteile, aber auch Nachteile mit sich bringen. Darauf näher wird im Folgenden eingegangen.

Klavier lernen – Vorteile

  • Für viele der wichtigste Vorteil ist die Entspannung die beim Klavierspielen entsteht. Man taucht quasi in eine andere Welt und kann dabei herrlich entspannen. Dies baut Stress ab und macht einen gelassener im Alltag.
  • Ein oft unterschätzter Vorteil ist die Koordination, die beim Spielen eines Instruments verbessert wird. Am Beispiel des Klaviers oder Keyboards, wäre dies die Hand-Augen-Koordination. Man liest die Noten und gleichzeitig muss man zwei Hände, zehn Finger und (beim Klavier) ein Fuß koordinieren. Diese Koordinationsarbeit ist ein gutes Training für das Gehirn.
  • Man sollte allerdings auch nicht die Freude vergessen, die das Klavier spielen lernen mit sich bringt, und das nicht nur für sich selber, sondern auch für seine Mitmenschen.

Klavier lernen – Nachteile

  • Einer der größten Hindernisse, wenn man ein Instrument lernt, ist die eigene Motivation. Die meisten Menschen sind am Anfang noch zielstrebig dabei, verlieren aber mit der Zeit die Motivation, wenn man Fehler macht oder man nicht weiter kommt.
  • Vielen scheuen sich davor, die musikalischen Grundlagen, wie Notenlesen zu lernen. Aber gerade hier sollte man keine Abkürzungen nehmen, da sich so später Fehler einschleichen können, die dann wiederum auf die Motivation schlägt.

Wie man sieht, kann das Klavier spielen, sowohl Vorteile, wie auch Nachteile haben, die aber jeder für sich abwägen muss. Kann man sich genug motivieren, überwiegen die Vorteile ganz klar.